Verband

Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband (SAV) ist die nationale Organisation der Alpwirtschaft. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Land- und Volkswirtschaftskreisen sowie in Politik und Gesellschaft. Er fördert die Vernetzung, den Austausch und den Wissenstransfer im Bereich der Alpwirtschaft.

Das Sömmerungsgebiet entspricht einem Drittel der landwirtschaftlich genutzten Flächen der Schweiz oder elf Prozent der Landesfläche. Rund 470 000 Milchkühe und Rinder, 7000 Pferde und 240 000 Schafe und Ziegen nutzen dieses natürliche Grasland während den Sommermonaten. Die 6700 Alpbetriebe stellen jährlich insgesamt rund 5500 Tonnen Alpkäse her.

Die Alpwirtschaft hat eine grosse Bedeutung für die Pflege und den Erhalt der alpinen Kulturlandschaft.

Service

  • Wolf und Alpwirtschaft

    Erklärungen zur aktuellen Entwicklung für Älpler und Tierbesitzer sowie Möglichkeiten und Grenzen des Herdenschutzes.

  • Sektionen

    Hier finden Sie die Kantonale Sektionen der alpwirtschaftliche Organisationen.

  • Stellungnahmen

    Stellungnahmen des Schweizerischen Alpwirtschaftlichen Verbandes

News

  • Gemeinsame Resolution der Alpenländer: Der Schutz der Grossraubtiere muss herabgestuft werden

    résolution_grands prédateurs_klein

    Interessenvertreter der Alp-und Berglandwirtschaft aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und Italien haben eine gemeinsame Resolution verabschiedet, die die Herabstufung des Schutzstatus des Wolfes fordert. Die Wolfspopulation hat sich in den letzten Jahren im ganzen Alpenraum exponentiell vermehrt und stellt damit die Existenz der traditionellen Alpwirtschaft in Frage. Ein staatenübergreifendes Monitoring soll die Grundlage für eine […]

  • HV 2022

    Die diesjährige Hauptversammlung des SAV findet am 4. November 2022 in Aeschi b. Spiez statt. Einladung und weitere Informationen

  • Notfall-Versicherung für gealpte Tiere nicht vergessen

    Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband (SAV) rät Landwirten, die ihre Tiere sömmern, eine Gönnerschaft mit einem Helikopter-Unternehmen, das Tierrettungen anbietet, abzuschliessen. Kranke und verletzte Tiere können so im Notfall professionell geborgen werden, und die Kosten für die Tierbesitzer bleiben überschaubar. Im Jahr 2021 haben Rega und Air-Glaciers, die grössten Anbieter für Tierrettungen, insgesamt fast 1700 Einsätze […]