Neue Geschäftsführung für den SAV

Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband (SAV) hat ab dem 1. Juli 2019 eine neue Geschäftsführerin. Andrea Koch folgt als Nachfolgerin auf Jörg Beck, welcher die Geschäfte des Verbandes während 7 Jahren leitete. Medienmitteilung

Alpexkursion Agridea – Lernen an der Praxis

Die diesjährige Alpexkursion vom 13. -14. August führt in die Regionen Toggenburg und Sarganserland im Kanton St. Gallen. Verschiedene Alpsysteme und deren Bewirtschaftungen mit all ihren Herausforderungen und Besonderheiten werden vorgestellt und diskutiert. Die Teilnehmenden setzen sich mit aktuellen Fragen, Vorschriften und Entwicklungen der Alpwirtschaft und Sömmerung auseinander und lernen direkt an den praktischen Problemen und Lösungen der […]

Anmeldung zur 19. OLMA Alpkäse-Prämierung

Wer hat den besten Alpkäse im ganzen Land?   Die OLMA sucht bereits zum 19. Mal den besten Alpkäse: Produzenten aus der ganzen Schweiz und aus dem Fürstentum Liechtenstein sind eingeladen, ihre Qualitätsprodukte für die Prämierung einzureichen, welche am Freitag, 11. Oktober 2019 im Rahmen der OLMA stattfindet. Prämiert wird in den fünf Kategorien «Halbhartkäse», […]

AP 2022+: Anpassungen nötig

Die Alpwirtschaft leistet einen wichtigen Beitrag an die flächendeckende Bewirtschaftung der Schweiz. Der SAV fordert entsprechende Rahmendingungen, welche in der AP 2020 berücksichtigt werden müssen: ‐ Die Direktzahlungen zur flächendeckenden Bewirtschaftung der Sömmerungsgebiete sind weiter zu führen. ‐ Die Verkäsungszulagen und Siloverbotszulagen sind beizubehalten. ‐ Der SAV fordert keine grossen Anpassungen des bäuerlichen Bodenrechts (BGBB). […]

Resolution: keine Bewirtschaftungsaufgabe wegen Grossraubtiere

Die Schweizer Alpwirtschaft ist von der Ausbreitung der Grossraubtiere massiv betroffen. Die topografischen Voraussetzungen sind meist ungünstig, um ein konfliktfreies Nebeneinander von Grossraubtieren und Nutztieren sicherzustellen. Ein wirkungsvoller Herdenschutz ist nicht auf allen Alpen möglich. Die Alpbewirtschafter sind mit Mehraufwand und Mehrkosten für die Nutzung und Pflege der Sömmerungsgebiete konfrontiert. Nimmt der Aufwand durch die Präsenz von Grossraubtieren zu, führt […]

Schweizer Berghilfe hilft bei Wasserknappheit auf den Alpen

Die anhaltende Trockenheit in der Schweiz bringt die Alpwirtschaft in grosse Bedrängnis. Die Schweizer Berghilfe hat auf den Notstand reagiert und einen ausserordentlichen Unterstützungsbetrag von CHF 500’000 für Wassertransporte gesprochen. Damit sollen Mensch und Tier im Sömmerungsgebiet mit Trinkwasser versorgt werden. (Medienmitteilung) Wie sollen Betroffene vorgehen? Alpbewirtschafter, die diese unverhofften Zusatzkosten nicht alleine tragen können, […]

Stabile Rahmenbedingungen für die Alpwirtschaft

Der SAV Vorstand ist besorgt über die vorgeschlagene Marschrichtung des Bundes, die er in der Gesamtschau zur Landwirtschaft vorstellt. Ein Grenzschutzabbau forciert den Strukturwandel mit unabsehbaren Folgen für die Landwirtschaft. Die Alpwirtschaft braucht wie die übrige Landwirtschaft stabile und verlässliche Rahmenbedingungen für eine massvolle Weiterentwicklung. MM SAV Vorstand November 2017  

Das Sömmerungsgebiet nutzen und pflegen

Medienmitteilung Bern, 13. Juli 2017 Mit der Nutzung der weitläufigen Alpweiden leistet die Walliser Alpwirtschaft einen wichtigen Beitrag an die Kulturlandpflege und den Erhalt von lokalen Weidetierrassen. Dieses Kulturgut muss in der Gesamtheit gepflegt und für die Nachwelt erhalten bleiben. Erich von Siebenthal, Präsident des SAV nimmt an der 154. Hauptversammlung in Brig-Glis, Kanton Wallis […]